Erhebung der Krankenvorgeschichte

Das Erstgespräch, die Anamnese, dient dazu, den Patienten mit all seinen Beschwerden, deren Verläufen und unterschiedlichen Erscheinungsformen zu verstehen. Das Gespräch dauert 1,5 - 2 Stunden. Es stellt unter dem Aspekt der Arzt-Patienten-Beziehung einen großen Gewinn für beide Seiten dar. Ich lerne meine Patienten gut und umfassend kennen, der Patient kann seine Beschwerden ausführlich mitteilen.

Durch genaues Nachfragen liegt mir als Ihrer behandelnden Ärztin daran, die von Ihnen berichteten Beschwerden genau zu erfassen - die Umstände des Auftretens, die Modalitäten, Zeit und Ort, verbessernde und verschlechternde Umstände sowie Begleiterscheinungen z.B. durch Stehen, Liegen oder Bewegung.

Fragen zu Geistes- und Gemütssymptomen wie seelischer und geistiger Verfassung, zu Stimmungen, Wesensart, Einstellungen, Gefühlen und Träumen werden sorgsam in die Anamnese aufgenommen. Auch Allgemeinsymptome wie Fröstelgefühle oder Durst, Appetit oder Schwitzen werden berücksichtigt.

Diese Informationen bilden den Ausgangspunkt für die Arzneimittelfindung in der Homöopathie.

Dr. med. Monika Horn
Franz-Joseph-Str. 48
80801 München
Tel. 089 52 31 07 21
Fax 089 52 31 07 22